Andrés Paniagua Curiel (anselmo_b) wrote,
Andrés Paniagua Curiel
anselmo_b

Helden.

Nicht tot sind wir, nicht in der Halle, nicht
Gefallen; Verborgen in der Menge,
Ersehnen Schlaf in kühler karger Strenge,
und wachen doch im grellen Sonnenlicht.

Die Rüstung hängt in rostigem Entzug,
Das Schwert, nach Kampf noch lüstern, unbesonnen,
Im Garn der trägen Jahre eingesponnen.
Das noble Ross zieht auf dem Feld den Pflug.

Einst ritten wir im Sturm der Schlacht entgegen.
Uns galt der alten Troubadouren Sang,
der Schwachen und der Pilger dankbar Segen.

Seht ihr es Funkeln fern im Abendrot?
Hört ihr im Wind des Stahles hellen Klang?
Schallt bald der Ruf zum letzten Aufgebot?
Subscribe

  • Hmmmm.

    I always have a tab opened to my LJ friends page. For some reason it was set to my own journal in the past few weeks and I didn't realise it. So…

  • Delivery

    Delivery Ahead of you, still shut, the passageway Into noise, strife and time. You realize the rocking has stopped Labours are grinding down To a…

  • Death Fugue

    Death Fugue Black milk of dawn we drink it at evening we drink it at noontime we drink it at night we drink and we drink we shovel a grave in the…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 3 comments